Pressemitteilungen


13.04.2017

Gezielte Vorbereitung auf die Berufsinfomesse

BIM-Finder ist online / Eintritt ist kostenfrei

Offenburg. Mit mehr als 360 Ausstellern wird die 17. Berufsinfomesse (BIM) am 12. und 13. Mai 2017 bei der Messe Offenburg zur Hochburg der Berufswelt. Dabei werden wieder alle drei Messehallen komplett belegt sein. Beginnend bei der Oberrheinhalle über die Ortenauhalle bis hin zur Baden-Arena. Insgesamt können sich die Besucher zu über 2.000 Angeboten aus den Bereichen Aus- und Weiterbildung, Praktikum, Studium, Ausland, Neuorientierung und Wiedereinstieg direkt bei den Ausstellern informieren.

„Auf der Berufsinfomesse kann man einen umfassenden Einblick in das Angebot erhalten. Wir freuen uns, dass wir wirklich die ganze Bandbreite der Berufslandschaft abbilden“, so der Projektleiter Alexander Fritz. Aufgrund der Angebotsvielfalt hat die Messe Offenburg gemeinsam mit den BIM-Bündnispartnern das Orientierungsangebot auf der größten Berufsmesse in Süddeutschland erweitert. Bereits heute ist der BIM-Finder online unter www.berufsinfomesse.de verfügbar und bietet den Besuchern Orientierung. Der Besucher kann sich dabei direkt für eines von 19 Interessensgebieten entscheiden und sich im Anschluss die dazugehörigen Berufe mit den entsprechenden Ausstellern anzeigen lassen. Dabei leitet ein Farbsystem den Besucher im Online-Verzeichnis sowie im Print-Katalog. Somit können sich die Besucher gezielt auf die Messe vorbereiten und mit den Hallenplänen sicher vor Ort zurechtzufinden.

Neben der Vorbereitung über den BIM-Finder, erhalten die Besucher auch im Rahmen von Info-Veranstaltungen während der Berufsinfomesse Orientierung. Hierfür können sich Schulklassen ebenfalls bereits heute gesammelt online über den Lotsenservice unter www.berufsinfomesse.de anmelden. Die Einführungsveranstaltung unter dem Leitgedanken „Was ist für mich dabei?“ beginnt am 12. Mai um 8:45 Uhr und dauert zwischen 20 und 25 Minuten. Im Anschluss finden um 9:15 Uhr drei parallele Veranstaltungsstränge statt, die sich zu den Schwerpunkten Studium/duales Studium, Ausbildung sowie Vollzeitschulangebote der Beruflichen Schulen aufgliedern. Auch diese drei parallelen Veranstaltungen dauern jeweils ca. 25 Minuten und finden in der Oberrheinhalle statt. Im Anschluss können sich die Besucher gezielt bei den Ausstellern informieren.

Eintritt und Parken sind kostenfrei
Der Eintritt ist kostenfrei, ebenso wie das Parken und der Bus-Shuttleservice vom Hauptbahnhof Offenburg zum Messegelände und zurück.

Termin vormerken: 17. Berufsinfomesse (BIM) am Freitag, 12. und Samstag, 13. Mai 2017 bei der Messe Offenburg, täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.berufsinfomesse.de. Für Fragen steht Ihnen das Team der Messe Offenburg gerne unter info@messe-offenburg.de oder +49 (0)781 9226-0 zur Verfügung.

Ideelle BIM-Bündnispartner sind neben dem Veranstalter Messe Offenburg-Ortenau GmbH die Agentur für Arbeit Offenburg, die Handwerkskammer Freiburg, die IHK Südlicher Oberrhein, die Kreishandwerkerschaft Ortenau, die Wirtschaftsregion Ortenau WRO mit der Bildungsregion Ortenau BRO, das Landratsamt Ortenaukreis und die DGB-Region Südbaden sowie das Regionalbüro Netzwerk Fortbildung.

 



15.12.2016

Berufsinfomesse (BIM) 2017

Bereits über 300 Ausstelleranmeldungen liegen vor / Wunschplatzierung jetzt noch sichern / Größte Bildungsmesse im Süden Deutschlands

 
Offenburg. Am 12. und 13. Mai 2017 findet die Berufsinfomesse (BIM) bereits zum 17. Mal statt. Die Berufsinfomesse (BIM) der Messe Offenburg gilt als größte Bildungsmesse im Süden Deutschlands. So informierten sich bei der letzten Veranstaltung 26.000 Besucher bei 363 Ausstellern zu mehr als 2.000 Angeboten für Studium, Ausbildungsberufe, Praktika, Arbeitsmöglichkeiten und Perspektiven der Weiterbildung.

Die Berufsinfomesse ist fest verwurzelt in der Region, denn über 60 Prozent der Aussteller haben ihren Sitz in der Ortenau. Wenn es zu Beginn der BIM im Jahr 2001 vorrangig um das Ziel ging, die vielen Bewerber um Ausbildungsstellen mit den Firmen der Region zusammenzubringen, so hat sich die Situation grundlegend zu einem Bewerbermarkt gewandelt. „Die BIM ist die Plattform für alle, die sich über Beruf, Aus- und Weiterbildung informieren wollen und das im direkten persönlichen Kontakt. Immer mehr Betriebe erkennen, dass die Teilnahme bei der BIM die beste Chance bietet, beim Nachwuchs für sich zu werben“ sagt Elisabeth Giesen, Geschäftsführerin operativer Bereich der Agentur für Arbeit Offenburg.

Alle drei Messehallen von der Oberrheinhalle über die Ortenauhalle bis hin zur Baden-Arena werden geöffnet. Nur noch wenige freie Plätze sind vorhanden. Deshalb sollten Unternehmen, die noch nicht angemeldet sind, sich baldmöglichst einen Standplatz sichern.
Die 17. BIM erwartet erneut eine große Bandbreite an Besuchern aus allen Schulkategorien, Absolventen, Studenten, Erwachsene und Interessenten aus Baden und dem Elsass. Der Eintritt ist kostenfrei, ebenso wie das Parken und der Bus-Shuttleservice vom Hauptbahnhof Offenburg zum Messegelände und zurück.

Fragen beantwortet gerne der BIM-Koordinator der Arbeitsagentur, Elmar Breithaupt, Tel. 0781 9393-214, Mail: Elmar.Breithaupt@arbeitsagentur.de

Mehr Infos unter www.berufsinfomesse.de

  

    

     

23.04.2016

Abschlussbericht

Berufsinfomesse Offenburg ist Wegbereiter für eine ganze Region


Offenburg. Zur 16. Berufsinfomesse (BIM) in Offenburg am 22. und 23. April belegte Süddeutschlands größte Bildungsmesse zum zweiten Mal in Folge drei Hallen der Messe Offenburg. Insgesamt 363 Aussteller präsentierten über 2.000 Angebote zu Ausbildung, Studium und Weiterbildung. Erneut strömten über 26.000 Besucher auf das Messegelände und bestätigen damit die Nachfrage an das etablierte Bildungsangebot auf konstant hohem Niveau.

Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Offenburg Horst Sahrbacher unterstreicht die Bedeutung der Berufsinfomesse als gesamtheitliche Drehscheibe: „Es hat sich einmal mehr gezeigt, dass die BIM die Plattform für Berufsorientierung in der Region ist. Vor allem die qualitativen und hochwertigen Präsentationen der Angebote haben viele Jugendliche mit ihren Eltern auf die BIM geführt. Die Resonanz der Aussteller ist äußerst positiv, wobei besonders auffällig ist, dass die BIM eine enorme Bandbreite an Information anbietet.“

„Sehr gut genutzt wurde in diesem Jahr der angebotene Lotsen-Service, der aufgrund des zunehmenden Platzbedarfs erstmals im angrenzenden Hotel auf dem Messeplatz stattfand“, erläutert Sandra Kircher, Geschäftsführerin der Messe Offenburg. Diese vielbeachtete Initiative des Staatlichen Schulamts Offenburg zusammen mit dem Amt für Schule und Kultur beim Landratsamt steht für ein Programm von Lotsen aus beruflichen und allgemeinen Schulen, die den Schülern die unterschiedlichen Berufsfelder nahebringen und die gezielte Orientierung in den Messehallen durch „Berufsfeld-Landkarten“ ermöglicht.

Darüber hinaus gab es in diesem Jahr französische Einführungsvorträge für die grenzüberschreitenden Besucher. Gerade diesen internationalen Flair, der durch die deutschen und französischen Besucher entsteht, schätzen Schulleiter Wilhelm Aichele und Ausbildungsberaterin Gisela Bauer der BBS Baden-Badener Sprachschule. „Ich empfehle die BIM jedem weiter, sei es als Aussteller oder Besucher. Für mich ist die BIM Offenburg die beste Messe in ganz Baden-Württemberg“, unterstreicht Aichele den Stellenwert der Berufsinfomesse Offenburg.

Sabine Fritz von der DHBW Villingen-Schwenningen ergänzt, dass die BIM für sie eine bewährte Plattform ist. „Wir vertreten hier an unserem Prestigestand die gesamten Standorte der Dualen Hochschule Baden-Württemberg. Die Messe ist klasse und unsere Professoren und Studienscouts sind begeistert. Wir freuen uns sehr über diese gezielten Kontakte“, so Fritz.

Auf die Qualität der zahlreichen Kontakte verweist auch Julia Middelmann von der Universität Heidelberg. „Wir treffen hier auf sehr gut vorbereitete Besucher. Wir informieren über das gesamte Studienspektrum von Medizin bis hin zu Geisteswissenschaften. An der BIM haben wir in diesem Jahr das erste Mal als Aussteller teilgenommen und unsere Erwartungen wurden absolut übertroffen. Die gesamte Atmosphäre ist perfekt“, betont Middelmann.

Auch die Pflegeberufe wurden im Rahmen der Berufsinfomesse dargestellt. Die beiden Schulleiter des Oekumenischen Instituts für Pflegeberufe der Ortenau Sonja Mutschler-Prater und Walter Anton unterstreichen, dass die BIM bestens geeignet ist, um das umfassende aufeinander aufbauende Angebot in Kombination mit den praktischen Kooperationspartnern zu präsentieren.

Anja Winkler, Ausbildungsleiterin vom Finanzamt Offenburg, belegt den Erfolg auf der BIM gerne mit Kennzahlen: „Die BIM ist für uns das Rundum-sorglos-Paket. Über diese Veranstaltung erhalten wir im Schnitt 60 Tagespraktikanten. Und 80% unserer späteren Einstellungen für Ausbildung oder Studium rekrutieren wir direkt aus unseren Tagespraktikanten. Hier auf der BIM haben wir Gelegenheit zu zeigen, was für abwechslungsreiche und interessante Tätigkeiten das Finanzamt bieten kann.“

Die nächste Berufsinfomesse findet am Freitag, 12. und Samstag, 13. Mai 2017 bei der Messe Offenburg statt.

Weitere Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie unter www.berufsinfomesse.de. Für Fragen steht Ihnen die Messe Offenburg gerne unter info@messe-offenburg.de oder +49 (0)781 9226-0 zur Verfügung.


Subinhalte

  • Kurzinfo

     

    Berufsinformation Messe Offenburg

     
    Nächster Termin
    12. + 13. Mai 2017

    Oberrheinhalle 
    Ortenauhalle
    Baden-Arena

    Öffnungszeiten:
    täglich 9.00 - 17.00 Uhr
     
    Eintritt frei


  • Ansprechpartner

    Viola Fehrenbacher
    Presse
    fehrenbacher@messe-offenburg.de
    +49 (0)781 9226-80