Pressemitteilungen


18.04.2018

Berufsinfomesse Offenburg startet am Freitag mit über 2.500 Angeboten

Größte Angebotsvielfalt auf der BIM / Eintritt und Parken zur BIM ist kostenfrei

Offenburg. Am 20. + 21. April öffnet die Berufsinfomesse (BIM) täglich von 9 bis 17 Uhr ihre Pforten bei der Messe Offenburg. Die größte Bildungsmesse im Süden Deutschlands bietet dabei über 2.500 Angebote zu den Bereichen Ausbildung, Studium sowie Weiterbildung. Damit wird die Berufsinfomesse zur Hochburg der Berufswelt. Alle drei Messehallen werden dabei wieder komplett belegt sein. Beginnend bei der Oberrheinhalle als Eingangshalle über die Ortenauhalle bis hin zur Baden-Arena.

Die Besonderheit der BIM ist die große Bandbreite der Berufslandschaft. Hier hat der Besucher die Möglichkeit, sich einen kompletten Überblick zu verschaffen und seine individuellen Wünsche mit den Angeboten von 365 Ausstellern abzugleichen. Auf der BIM sind nicht nur die Klassiker wie Betriebswirtschaftslehre, Ingenieurwesen oder kaufmännische Ausbildungen vertreten, sondern auch viele andere Ausrichtungen wie Weintechnologe, Werkstoffprüfer, umweltschutztechnischer Assistent, Süßwarentechnologe, Binnenschiffer oder geprüfter Requisiteuer, um nur einige Beispiele zu nennen. Darüber hinaus stellen die weiterführenden Schulen und Weiterbildungsinstitutionen berufliche Möglichkeiten dar. Der Projektleiter Alexander Fritz fasst es zusammen: „Die BIM ist Begleiter und beruflicher Kompass für die eigene Entwicklung".

Da das Angebot sehr groß ist, ist die Vorbereitung im Vorfeld der BIM sehr wichtig. Diese Vorbereitung kann über den BIM-Finder unter www.berufsinfomesse.de erfolgen. Der Sucheinstieg im BIM-Finder kann über die klassische alphabetische Ausstellersuche oder über Interessenfelder wie beispielsweise Angebote zum Studium oder zur beruflichen Ausbildung erfolgen. Im nächsten Schritt werden dann die unterschiedlichen Themenfelder abgefragt wie zum Beispiel Bauwesen, Gesundheit oder Wirtschaft. "Die BIM stellt eine ideale Plattform dar, denn der Besucher kann zum einen herausfinden, welches Berufsfeld zu ihm passt und zum anderen mit welchem Unternehmen oder welcher Institution er seine Zukunft gestalten möchte", so Fritz weiter.

Eintritt und Parken sind kostenfrei
Der Eintritt ist kostenfrei, ebenso wie das Parken und der Bus-Shuttleservice vom Hauptbahnhof Offenburg zum Messegelände und zurück.
 
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.berufsinfomesse.de. Für Fragen steht Ihnen das Team der Messe Offenburg gerne unter info@messe-offenburg.de oder +49 (0)781 9226-0 zur Verfügung.

Ideelle BIM-Bündnispartner sind neben dem Veranstalter Messe Offenburg-Ortenau GmbH die Agentur für Arbeit Offenburg, die Handwerkskammer Freiburg, die IHK Südlicher Oberrhein, die Kreishandwerkerschaft Ortenau, die Wirtschaftsregion Ortenau WRO mit der Bildungsregion Ortenau BRO, das Landratsamt Ortenaukreis und die DGB-Region Südbaden sowie das Regionalbüro Netzwerk Fortbildung.



19.02.2018

Ausstellungsstände bei der Berufsinfomesse Offenburg ausgebucht

365 Aussteller mit mehr als 2.500 Angeboten  / Eintritt zur BIM ist kostenfrei / Einführungsveranstaltung für Schulen mit Voranmeldung

Offenburg. Die Berufsinfomesse (BIM) der Messe Offenburg gilt als größte Bildungsmesse im Süden Deutschlands. Am 20. + 21. April 2018 präsentieren sich insgesamt 365 Aussteller mit rund 2.500 Angeboten zu Ausbildung, Studium, Weiterbildung, Praktikum, Work & Travel, Neuorientierung und Wiedereinstieg. Die Besucher haben die Chance, sich mit der großen Bandbreite rund um das Thema Beruf auseinander zu setzen und sich von der Vielfalt der Angebote inspirieren zu lassen. Die Unternehmen und Institutionen nutzen die BIM wiederum als Plattform, um die Bewerber auf sich aufmerksam zu machen.

Die Besonderheit der Berufsinfomesse ist die große Bandbreite in der nicht nur klassische Berufe, sondern auch alternative Möglichkeiten zu weiterführenden Schulen, Weiterbildungsinstitutionen sowie unbekanntere Berufsfelder vorgestellt werden. Die BIM stellt damit einen beruflichen Kompass dar. Mehr als 26.000 Besucher erhalten hier eine Orientierung über die Vielfalt der unterschiedlichen Berufe und Karrieremöglichkeiten. Darüber hinaus können die Besucher direkt vor Ort mit 365 Anbietern in Kontakt treten, um das für sie passende Unternehmen für die Ausgestaltung der eigenen Zukunft zu finden.
 
Damit wird die 18. Berufsinfomesse bei der Messe Offenburg zur Hochburg der Berufswelt. Hier werden Perspektiven geschaffen. Schüler, Eltern sowie Besucher die sich neu orientieren möchten, können sich auf der BIM einen Überblick über zahlreiche Möglichkeiten verschaffen.
 
Einführungsveranstaltungen
Für Orientierung auf der BIM sorgt am Freitag, den 20. April die Einführungsveranstaltung, zu der sich Schulklassen bereits im Vorfeld unter www.berufsinfomesse.de anmelden können. Im Anschluss an die Einführung können sich die Schüler im Lotsen-Service über die Bereiche Studium und duales Studium, Ausbildung sowie berufliche Schulen informieren, um die passenden Aussteller festzustellen. Der BIM-Lotsenservice ermöglicht es den Schülern somit, sich gezielt auf der Messe zurechtzufinden.

Eintritt und Parken sind kostenfrei
Der Eintritt ist kostenfrei, ebenso wie das Parken und der Bus-Shuttleservice vom Hauptbahnhof Offenburg zum Messegelände und zurück.
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.berufsinfomesse.de. Für Fragen steht Ihnen das Team der Messe Offenburg gerne unter info@messe-offenburg.de oder +49 (0)781 9226-0 zur Verfügung.

Ideelle BIM-Bündnispartner sind neben dem Veranstalter Messe Offenburg-Ortenau GmbH die Agentur für Arbeit Offenburg, die Handwerkskammer Freiburg, die IHK Südlicher Oberrhein, die Kreishandwerkerschaft Ortenau, die Wirtschaftsregion Ortenau WRO mit der Bildungsregion Ortenau BRO, das Landratsamt Ortenaukreis und die DGB-Region Südbaden sowie das Regionalbüro Netzwerk Fortbildung.




20.12.2017

Nur noch wenige Ausstellungsstände auf der Berufsinfomesse frei

Die Berufsinfomesse bei der Messe Offenburg wird auch in 2018 zur zentralen Informationsplattform im Südwesten Deutschlands, denn am 20. und 21. April werden mehr als 2.500 Angebote zu Ausbildung, Studium, Weiterbildung, Praktikum, Ausland, Neuorientierung und Wiedereinstieg präsentiert.

Das Anmeldeverfahren für Aussteller ist in vollem Gange. Momentan sind nur noch wenige Plätze für Aussteller frei. Interessenten müssen sich allerdings beeilen, denn die Verantwortlichen planen schon zu Jahresbeginn 2018 die konkrete Standplatzvergabe. Horst Sahrbacher, Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Offenburg betont dazu, dass gerade in Zeiten des hohen Fachkräftebedarfs die Berufsinfomesse Offenburg für Jugendliche, Eltern und Arbeitgeber eine erstklassige Plattform zur Orientierung bietet. Die Jugendlichen haben Gelegenheit, sich rechtzeitig mit der riesigen Bandbreite rund um die Welt der Berufe auseinander zu setzen und Arbeitgeber können die Messe nutzen, um Kontakt mit interessierten Schülerinnen, Schülern sowie Eltern aufzunehmen.

Fragen beantwortet gerne der BIM-Koordinator der Arbeitsagentur, Elmar Breithaupt, Tel. 0781 9393-214, Mail: Elmar.Breithaupt@arbeitsagentur.de




13.05.2017

Berufsinfomesse eröffnet Zukunftsperspektiven

Offenburg. „Es gilt die eigene Zukunft zu gestalten. Dazu hat die Berufsinfomesse an den vergangenen zwei Tagen eine ideale Plattform für rund 26.200 Besucher geboten“, resümiert der Projektleiter Alexander Fritz seine Eindrücke. Insgesamt 364 Aussteller präsentierten rund 2.500 Angebote zu Ausbildung, Studium und Weiterbildung. Darüber hinaus wurden im Ausstellerkreis auch Wege ins Ausland abgebildet.
  
Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Offenburg Horst Sahrbacher zeigte sich von der Resonanz beeindruckt: „Das konstant hohe Interesse der Unternehmen und Institutionen verdeutlicht, dass die Aussteller erkennen, dass die Gewinnung zukünftiger Arbeitnehmer in den Fokus rückt. So haben wir die gesamten drei verbundenen Messehallen bis zum letzten Quadratmeter ausgenutzt und mussten bereits Unternehmen auf die nächste Berufsinfomesse 2018 verweisen.“

Die Aktivitäten zum grenzüberschreitenden Austausch wurden dieses Jahr weiter verstärkt. So fand  neben der bereits bestehenden Einführungsveranstaltung für Franzosen erstmals ein grenzüberschreitend (Interreg-Programm) geförderter Bustransfer statt. „Der Nachwuchs beidseits des Rheins ist vorhanden. Es gilt nun für uns, alle Potenziale zu erkennen und die Zukunft zu gestalten“, erläutert der BIM-Koordinator Elmar Breithaupt.

Zur diesjährigen Berufsinfomesse wurde der Lotsen-Service neu ausgerichtet, so dass sich die Besucher bereits im Vorfeld detailliert über den BIM-Finder (auf www.berufsinfomesse.de auch nach der Messe verfügbar) informieren konnten. „Gerne wird dieses Instrument von Lehrern im Unterricht eingebaut, um die Neigungen der Schüler herauszufinden und dann direkt die passenden Aussteller zu erhalten“, unterstreicht Breithaupt. Fußend auf dem BIM-Finder gab es am Freitagmorgen Orientierungsvorträge für Schüler. „Dass die Nachfrage nach den Vorträgen so groß war, zeigt dass die Neujustierung des BIM-Lotsenservices richtig war“, fasst Breithaupt zusammen.

Die nächste Berufsinfomesse findet am Freitag, 20. und Samstag, 21. April 2018 bei der Messe Offenburg statt.

Weitere Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie unter www.berufsinfomesse.de. Für Fragen steht Ihnen die Messe Offenburg gerne unter info@messe-offenburg.de oder +49 (0)781 9226-0 zur Verfügung.




Subinhalte

  • Kurzinfo

     

    Berufsinformation Messe Offenburg

     
    Nächster Termin
    20. + 21. April 2018

    Oberrheinhalle 
    Ortenauhalle
    Baden-Arena

    Öffnungszeiten:
    täglich 9.00 - 17.00 Uhr
     
    Eintritt frei


  • Die Geschenkidee

    Button_MessePlus

  • Newsletter

    Button_Newsletter

  • Ansprechpartner

    Diana Lehnert
    Presse
    lehnert@messe-offenburg.de
    +49 (0)781 9226-229