Berufsinfomesse setzt Akzente

Offenburg. Am 13. und 14. Mai 2022 findet die diesjährige Berufsinfomesse, kurz BIM, bei der Messe Offenburg statt. „Gerade die Vielfalt der Berufs-, Studien- und Weiterbildungslandschaft macht die BIM zu einem ganz besonderen Ereignis“, erklärt Projektleiter Alexander Fritz. „Wir haben mit der BIM ein einmaliges Schaufenster direkt bei uns vor Ort. Hier können Möglichkeiten gefunden und miteinander verglichen werden. 346 Aussteller stehen dabei beratend zur Seite“, bekräftigt BIM-Koordinator Elmar Breithaupt. 

Die BIM hat in diesem Jahr ihre Ausstellungsfläche vergrößert. Neben den bisherigen Messehallen wurde zudem die Messehalle 1 mit aufgenommen. Damit stehen für die Besucher mit der Oberrheinhalle und der Messehalle 1 (auch bekannt als Eislaufhalle) ab sofort zwei Eingänge zur Verfügung. Mit der Flächenerweiterung war es auch möglich, die Breite der Laufwege zu vergrößern, so dass Abstände besser eingehalten werden können. Entsprechend der Corona-Verordnung des Landes bestehen derzeit keine Einschränkungen. Dennoch ermöglichen Desinfektionsspender die eigene Hygiene und das Tragen einer Maske liegt im eigenen Ermessen.

Weiterbildungslounge bietet Aufstieg, Umstieg und Wiedereinstieg
Erstmals ist in der Messehalle 1 die Weiterbildungslounge entwickelt worden. Damit steht die BIM stärker denn je für Chancen der beruflichen Neuorientierung und Weiterbildung“, ist Theresia Denzer-Urschel, Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit, überzeugt. Neben einem Forum für Impulsvorträge zu den Schwerpunkten Weiterbildung als Karrierebooster, berufliche Umorientierung und den Wiedereinstieg mit Strategie stehen den Interessierten kompetente Ansprechpartner während beiden Veranstaltungstagen für Einzelberatungen zur Verfügung. Beratungstermine können bequem unter www.berufsinfomesse.de gebucht werden.

Unternehmertag eröffnet Perspektiven
Ebenfalls neu auf der Berufsinfomesse ist der Unternehmertag am Freitag, 13. Mai. Er richtet sich sowohl an Personalverantwortliche der Aussteller als auch an weitere Unternehmen. Dieses Forum ermöglicht es, tiefe Einblicke in die Generation Z zu gewinnen. Denn Simon Schnetzer, der als innovativster Jugendforscher Europas gilt, zeigt am 13. Mai um 10 Uhr auf, was die junge Generation von der Arbeitswelt erwartet und wie sich Personalverantwortliche darauf am besten einstellen können. Schnetzer hat in diesem Kontext auch die Studie ‚Junge Deutsche 2021‘ veröffentlicht. Im Anschluss um 11.30 Uhr erörtert das Fraunhofer-Institut die digitale Durchdringung und um 13.30 Uhr schließt der Unternehmertag mit einer Podiumsdiskussion zum Thema Weiterbildung ab. Das gesamt Programm des Unternehmertags ist unter www.berufsinfomesse.de abrufbar.
Kostenfreier Eintritt 
Der Eintritt ist kostenfrei. Eine Online-Registrierung des Tickets unter www.berufsinfomesse.de wird dringend empfohlen, um Wartezeiten vor Ort zu verringern. Selbstverständlich ist auch das Parken und der Bus-Shuttleservice vom Hauptbahnhof Offenburg zum Messegelände und zurück wieder kostenfrei. Die BIM ist täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. 
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.berufsinfomesse.de. Für Fragen steht Ihnen Alexander Fritz gerne unter fritz [at] messe-offenburg.de oder +49 (0)781 9226-219 zur Verfügung.


Ideelle BIM-Bündnispartner sind neben dem Veranstalter Messe Offenburg-Ortenau GmbH die Agentur für Arbeit Offenburg, die Handwerkskammer Freiburg, die IHK Südlicher Oberrhein, die Kreishandwerkerschaft Ortenau, die Wirtschaftsregion Ortenau WRO mit der Bildungsregion Ortenau BRO, das Landratsamt Ortenaukreis sowie das Regionalbüro Netzwerk Fortbildung.

Hier gehts zur Akkreditierung und zum Bildmaterial der Berufsinfomesse

Pressemitteilung als PDF